Glaube daran – Lebe danach – Sei bereit dafür zu Opfern

„So sei denn geduldig mit dem Befehl deines Herrn…“

Auszüge aus „Geduld und Dankbarkeit“

Ibnul Qayyim al-Jawziyyah

 

Sabr ist ein arabisches Wort, das aus einem Wortstamm kommt, welches bedeutet festzuhalten, zurückzuhalten und einzuhalten. Es gibt eine Redewendung im Arabischen, „So und so wurde sabran getötet“, was bedeutet, dass er gefangen und festgehalten wurde, bis er starb. Im religiösen Sinne, bedeutet Geduld das Zurückhalten unserer Selbst vor dem verzweifeln und in Panik ausbrechen, das Zurückhalten unsere Zungen vor dem Klagen und das Zurückhalten unserer Hände vor dem Schlagen unserer Gesichter und dem Zerreißen unserer Kleider zu Zeiten von Kummer und Stress.

Abu ‚Uthman sagte: „Derjenige, der Geduld besitzt, ist derjenige, der sich selbst geschult hat mit Schwierigkeiten umzugehen.“

Ein weiser Mann sagte: „Ein Mann mit Weisheit pflegt, sobald eine Not auftritt, das zu tun, was ein unkluger Mann nach einem Monat tut (d. h. er sucht Zuflucht in der Geduld).“

Einer der salaf sagte: „Gläubige und Ungläubige mögen gleicherweise Geduld haben in Zeiten der Not, aber nur Leute mit starkem Glauben können Geduld zu Zeiten der Erleichterung haben.“ Aus diesem Grund warnte Allah vor der Fitnah des Wohlstands, Frauen und Kindern:

„O ihr, die ihr glaubt, lasset euch durch euer Vermögen und eure Kinder nicht vom Gedenken an Allah abhalten. Und wer das tut – das sind die Verlierenden.“ (63:9)

„O ihr, die ihr glaubt, wahrlich, unter euren Frauen und Kindern sind welche, die euch feindlich gesonnen sind; so hütet euch vor ihnen.“ (64:14)

Die Feindschaft, auf die sich in diesen ayat bezogen wird, ist nicht jene, die aus Hass und Streitigkeit resultiert, sondern jene, die aus Liebe und Fürsorge resultiert, die Eltern von religiösen Pflichten abhalten könnten, wie hijrah, jihad, Wissen zu suchen und sadaqah zu geben.

Geduld ist den Gläubigen auferlegt:

„und harre in Geduld aus; deine Geduld aber kommt nur von Allah…“ (16:127)

„So sei denn geduldig mit dem Befehl deines Herrn…“ (52:48)

Das, was im Gegensatz zur Geduld steht, ist verboten:

„und überhaste dich nicht ihretwegen (Ungläubigen)…“ (46:35)

„Und seid nicht verzagt und traurig…“ (3:139)

„und sei nicht wie der Mann des Fisches (Jonas), als er (seinen Herrn) anrief, während er von Kummer erfüllt war.“ (68:48)

Geduld wurde zu einem Zustand des Erfolgs und Wohlstands:

„O ihr, die ihr glaubt, übt Geduld und wetteifert in Geduld und seid standhaft und fürchtet Allah; vielleicht werdet ihr erfolgreich sein.“ (3:200)

Der Lohn jener, die Geduld anwenden, wird verdoppelt:

„Diese werden ihren Lohn zweimal erhalten, weil sie geduldig waren…“ (28:54)

„Wahrlich, den Geduldigen wird ihr Lohn (von Allah) ohne zu rechnen gewährt werden.“ (39:10)

Sulayman ibn Qasim sagte, das der Lohn jeder Tat bekannt ist, außer der Lohn der Geduld, welcher wie heftiger Regen sein wird.

Geduld ist der Weg Allahs Gesellschaft zu erlangen:

„…Seid geduldig; wahrlich, Allah ist mit den Geduldigen.“ (8:46)

Abu Ali ad-Daqqaq sagte: „Leute, die Geduld besitzen, sind die wahren

Gewinner auf dieser Welt und der nächsten, weil sie die Gesellschaft Allahs haben.“

Geduld und taqwa (Bewusstsein von Allah, besonders Furcht und Ehrfurcht vor Ihm) sind Bedingungen für Allahs Hilfe und Unterstützung:

„Ja, wenn ihr geduldig und gottesfürchtig seid und sie sofort über euch kommen, wird euer Herr euch mit fünftausend Engeln in Kampfbereitschaft helfen.“ (3:125)

Geduld und taqwa sind ein großer Schutz vor der Gerissenheit von Feinden:„…Aber wenn ihr geduldig und gottesfürchtig seid, wird ihre List euch keinen Schaden zufügen…“ (3:120)

Die Engel werden die Leute der Geduld in Jannah begrüßen:

„…Und die Engel werden zu ihnen durch jegliches Tor treten. „Friede sei auf euch, da ihr geduldig wart; seht, wie herrlich der Lohn der Wohnstatt ist!““ (13:23-24)

Allah machte es Zulässig unsere Feinde nicht schlimmer zu behandeln als sie uns behandeln, aber Er machte klar, dass Geduld auszuüben besser ist:

„Und wenn ihr bestraft, dann bestraft in dem Maße, wie euch Unrecht zugefügt wurde; wollt ihr es aber geduldig ertragen, dann ist das wahrlich das Beste für die Geduldigen.“ (16:126)

Allah machte Geduld und rechtschaffene Taten zu einer Bedingung für Vergebung und großartigem Lohn:

„Ausgenommen (von der Strafe) sind diejenigen, die geduldig sind und gute Werke tun. Ihnen wird Vergebung und ein großer Lohn zuteil sein.“ (11:11)

Allah machte Geduld zu einer Anforderung von Tapferkeit und Entschlossenheit in der Handhabung seiner Angelegenheiten:

„Und wahrlich, wer geduldig ist und vergibt – das ist gewiss eine Tugend der Entschlossenheit in allen Dingen.“ (42:43)

„(Luqman sagte): „O mein Sohn, verrichte das Gebet und gebiete Gutes und verbiete Böses und ertrage geduldig, was dich auch treffen mag. Das ist wahrlich eine Stärke in allen Dingen.““ (31:17)

Allah versprach den Gläubigen Seine Unterstützung und den Sieg und sagte, dass sie dies verdienen aufgrund ihrer Geduld:

„…Und das gnadenvolle Wort deines Herrn wurde damit an den Kindern Israels erfüllt, weil sie geduldig waren…“ (7:137)

Allah machte Geduld zu einer Bedingung Seiner Liebe:

„Und wie viele Propheten kämpften gegen (einen Feind,) gefolgt von vielen Gottesfürchtigen. Aber sie verzagten nicht bei dem, was sie auf Allahs Weg traf, und sie wurden weder schwach noch ließen sie sich demütigten. Und Allah liebt die Geduldigen.“ (3:146)

Allah machte Geduld zu einer Bedingung der Erhaltung vieler Segnungen:

„Die aber, denen Wissen zuteil geworden war, sagten: „Wehe euch, Allahs Lohn ist besser für den, der glaubt und gute Werke tut; und keiner wird ihn erlangen außer den Geduldigen.““ (28:80)

„Aber dies wird nur denen gewährt, die geduldig sind; und dies wird nur denen gewährt, die großes Glück haben.“ (41:35)

Allah erwähnte, dass nur jene, die Geduld und Dankbarkeit ausüben, nutzen aus den Zeichen Allahs ziehen werden:

„Hast du denn nicht gesehen, dass die Schiffe durch Allahs Gnade auf dem Meer fahren, auf das Er euch Seine Zeichen zeige? Hierin sind wahrlich Zeichen für jeden Standhaften, Dankbaren.“ (31:31)

„Und zu Seinen Zeichen gehören die wie Berge auf dem Meer fahrenden Schiffe. Wenn Er will, so kann Er den Wind stillhalten, so dass sie reglos auf seiner Oberfläche liegen – hierin sind wahrlich Zeichen für jeden Standhaften, Dankbaren.“ (42:32-33)

 

Allah lobte Ayyub für seine Geduld:

„…Wahrlich, Wir fanden ihn geduldig. (Er war) ein vortrefflicher Diener; stets wandte er sich (Allah) zu!“ (38:44)

Allah beschrieb Ayyub aufgrund seiner Geduld als vortrefflich, so wird die Person, der es mangelt, wenn es notwendig ist Geduld anzuwenden, als ein Versager und ein Sünder betrachtet.

Allah hat ein allgemeines Urteil gefällt, dass wer auch immer kein Glauben besitzt und nicht zu den Leuten der Wahrheit und Geduld gehört, sich in einem Zustand des Verlustes befindet. Dies bedeutet, dass die einzigen wahren Gewinner die Leute der Geduld sind:

„Beim Nachmittag! Die Menschen sind wahrlich im Verlust; außer denjenigen, die glauben und gute Werke tun und sich gegenseitig die Wahrheit ans Herz legen und sich gegenseitig zur Geduld anhalten.“ (103-1-3)

Diese Surah kommentierend, sagte Imam ash-Shafi’i: „Wenn die Menschen tief genug über diese surah nachdenken würden, würde es ausreichend Leitung enthalten, denn der Mensch kann keine Vollendung erreichen, ohne diese beiden Dinge zu vollenden, sein Wissen und seine Taten, d.h. seinen Glauben und rechtschaffene Taten. Wie von ihm erwartet wird sich selbst zu perfektionieren, so wird von ihm erwartet andere zu perfektionieren, was bedeutet sich in der gegenseitigen Lehre der Wahrheit zu vereinigen. Das Fundament all dessen ist Geduld.“

Allah erwähnte, dass die Hauptmerkmale derer, die Heil erlangen, Geduld und Mitgefühl sind:

„Alsdann unter denen zu sein, die glauben und einander ermahnen zur Geduld und einander ermahnen zur Barmherzigkeit. Dies sind diejenigen, die von der rechten (Seite) sind.“ (90:17-18)

As-Safar sagte: Abu Bakr wurde krank, so kamen einige Leute ihn besuchen und fragten ihn, ob sie einen Doktor für ihn rufen sollten. Er sagte: „Der Mediziner hat mich bereits gesehen.“ Sie fragten: „Was hat er gesagt?“ Abu Bakr sagte: „Er sagte: „Ich tue was ich will.““ (Sinngemäß, dass Allah sein „Doktor“ ist und ihn krank oder gesund machen kann wie Er will.) (Ahmad)

Schöne Geduld (sabr jamil – Surah Yusuf 12:83) und Panik

Mujahid sagte: „Schöne Geduld ist Geduld ohne jegliche Panik.“

Und ibn Qays sagte: „Schöne Geduld bedeutet mit Trübsal fertig zu werden und sich Allahs Willen zu ergeben.“

 

Yunus ibn Yazid sagte: „Ich fragte Rabi’ah ibn ‚Abdul-Rahman: „Was ist die äußerste Geduld?“ Er sagte: „Zu der Zeit der Not äußerlich so zu sein, wie man am Tage zuvor war, bevor sie eintraf.“ (Dies bedeutet nicht, dass eine Person keinen Schmerz oder Pein fühlt oder fühlen sollte; Geduld in diesem Fall bedeutet, dass man sich vor dem Verfall in Panik und Klagen zurückhalten sollte.)

Schöne Geduld kommentierend sagte Qiyas ibn al-Hajjaj: „Die Person, die etwas Leid erduldet, sollte sich derart verhalten, dass niemand in der Lage ist ihn von anderen zu unterscheiden.“

Iman ist in zwei Hälften: Eine Hälfte ist Geduld (sabr) und eine Hälfte ist Dankbarkeit (shukr). Deshalb erwähnte Allah Geduld und Dankbarkeit nebeneinander:

„Wahrlich, darin liegen Zeichen für jeden Geduldigen, Dankbaren.“ (14:5; 31:31; 34:19; 42:33)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s