Glaube daran – Lebe danach – Sei bereit dafür zu Opfern

Ghusl nach einer Totenwaschung?

Preis sei Allah.

Die korrekte Gelehrtenansicht ist, das Ghusl nach der Waschung des Verstorbenen Mustahabb ist, jedoch ist es nicht verpflichtend.

Dies ist die Ansicht von Ibn ‘Abbaas, Ibn ‘Umar, ‘Aa’ishah, al-Hasan al-Basri, Ibraaheem al-Nakha’i, al-Shaafa’i, Ahmad, Ishaaq, Abu Thawr, Ibn al-Mundhir und andere, und es ist ebenso die korrekteste Ansicht von Ibn Qudaamah.

Siehe auch: Sunan al-Tirmidhi, 3/318; al-Mughni, 1/134

Shaykh al-Albaani sagte:

Es ist mustahabb für jenen der die Verstorbenen wäscht Ghusl zu vollziehen, denn der Prophet salla Allahu alaihi wa sallam sagte: „Wer auch immer die Toten wäscht, lass ihn Ghusl vollziehen, und wer auch immer sie trägt, so lasst ihn wudoo‘ vollziehen.“

Überliefert von Abu Dawood, 2/62-63; al-Tirmidhi, 2/132. Einiger der Isnaad sind Hassan und einige sind saheeh entsprechend den Bedingungen von Muslim. Ibn al-Qayyim erwähnt elf Isnaad für diesen in Tahdheeb al Sunan, dann sagte er: Diese Isnaad weisen darauf hin, das dieser Hadith mahfooz ist.

Die offensichtliche Bedeutung des Hadith deutet darauf hin, das es ein muss ist, doch wir empfehlen es nicht als ein muss, aufgrund von zwei mawqoof Ahadith, die als marfoo’ zu nehmen sind.

1. Von Ibn ‘Abbaas: „Wenn ihr eure Toten wascht, so müsst ihr im nachhinein nicht Ghusl vollziehen, denn eure Toten sind nicht Naajis. Es ist ausreichend für euch, wenn ihr eure Hände wascht.

(Überliefert von al-Haakim, 1/386; al-Bayhaqi, 3/398).

Es scheint für mich aller Voraussicht nach, das dieser Hadith mawqoof ist, wie ich in al-Da’eefah, 6304 erklärt habe.

2. Ibn ‚Umar ra sagte: „Wir waren es gewohnt die Verstorbenen zu waschen und einige von uns vollzogen Ghusl danach und andere nicht.“

Überliefert von al-Daaraqutni, 191; al-Khateeb in seinem Taareekh, 5/424, mit einem saheeh isnaad wie al Haafiz sagte. Dies wird auch genannt von Imaam Ahmad. Al Khateeb überliefert von ihm, das er seinen Sohn drängte diesen Hadith nieder zu schreiben.

Ahkaam al-Janaa’iz, 71. 72.

Dies ist, was vom ständigen Komitee aller Voraussicht nach als die korrekteste Ansicht gilt (1/318) und nach Shaykh Ibn ‘Uthaymeen in al-Sharh al-Mumti’, 1/295

Bezüglich des waschens der Kleidung, so gibt es dafür keine Grundlage für diese Tat in der Sunnah, und es ist weder verpflichtend noch mustahabb.

Quelle: Islam Q&A

Translation: ArRayyana.Wordpress.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s