Glaube daran – Lebe danach – Sei bereit dafür zu Opfern

Archiv für 22. November 2010

Sadaqa Dschariya / Waqf

Eine fortlaufende Spenden ist der Waqf (islamische Schenkung), die mehrere Formen haben kann.

Die Definition von Waqf ist, das sein Ursprung “eingefroren” ist, und sein Früchte um Allahs Willen gespendet werden, wie es überliefert wird bei Bukhaari (2737) und Muslim (1633) von Ibn ‘Umar ra, das ‘Umar ibn al-Khattab ra ein Teil von Khaybar gegeben wurde . Er kam zum Gesandten Allahs salla Allahu alaihi wa sallam und fragte ihn was er damit anstellen soll. Er sagte: „Oh Gesandter Allahs, mir wurde ein Teil eines Landes bei Khaybar gegeben und mir wurde nie ein Reichtum gegeben, der mir lieber ist als dieser. Was ordnest du mir an damit zu tun?“ Er sagte: „Wenn du wünschst, so kannst du es bewahren und es als Spende geben.“ So gab ‘Umar es als Spende und schrieb vor, das es nicht verkauft, verschenkt oder vererbt werden kann, er spendete es den Armen, den Verwandten und den Sklaven um Allahs Willen, den Reisenden und den Gästen. Es bestand keine Sünde darin für den der sich darum kümmert, wenn er davon isst aus angemessenen Gründen und wenn er andere damit ernährt, ohne etwas davon für die Zukunft aufzubewahren.“ (mehr …)


Die Liebe zu Allah

Imam Ibnul Qayyim

Ibn ul Qayyim erwähnte 10 Ursachen, welche zu der Liebe Allahs gegenüber Seinen Dienern und der Liebe Seines Dieners gegenüber seinem Herr führen (Diese zehn sind):

1. Das Rezitieren des Qur´ans, während man über seine Bedeutungen nachdenkt und sich Gedanken darüber macht, was genau damit gemeint ist.

2. Sich Allah zu nähern, indem man freiwillige Taten nach den obligatorischen Taten vollzieht.

Dies ist so, wie es in dem Hadith Qudsi steht: „Mein Diener fährt fort sich Mir zu nähern, indem er freiwillige Taten vollzieht, bis Ich ihn liebe.“ (Überliefert von Buchary)

3. Die ständige Erinnerung an Allah unter allen Umständen mit der Zunge, dem Herzen und den taten. Die Größe der Liebe eines jeden gegenüber Allah wird von diesen Dingen bestimmt. (mehr …)