Glaube daran – Lebe danach – Sei bereit dafür zu Opfern

Archiv für November, 2010

Ghusl nach einer Totenwaschung?

Preis sei Allah.

Die korrekte Gelehrtenansicht ist, das Ghusl nach der Waschung des Verstorbenen Mustahabb ist, jedoch ist es nicht verpflichtend.

Dies ist die Ansicht von Ibn ‘Abbaas, Ibn ‘Umar, ‘Aa’ishah, al-Hasan al-Basri, Ibraaheem al-Nakha’i, al-Shaafa’i, Ahmad, Ishaaq, Abu Thawr, Ibn al-Mundhir und andere, und es ist ebenso die korrekteste Ansicht von Ibn Qudaamah.

Siehe auch: Sunan al-Tirmidhi, 3/318; al-Mughni, 1/134

Shaykh al-Albaani sagte: (mehr …)


Wie sollte eine Frau in Leichentücher eingehüllt werden?

Preis sei Allah

Die Madh’habs (Hanafi, Maaliki, Shaafa’i, Hanbali und Zaahiri) sind einig, dass es mustahab ist für eine Frau in fünf Tücher gehüllt zu werden.

Siehe auch: Badaa’i’ al-Sanaa’i’ (2/325); Mawaahib al-Jaleel (2/266); al-Majmoo’ (5/161); al-Mughni (3/390) und al-Muhalla (5/120).

Ibn al-Mundhir sagte: Die meisten Gelehrten von denen gelernt wurde, waren der Ansicht, dass eine Frau in fünf Tücher gehüllt werden soll.

Al-Mughni (3/391).

‘Ata’ sagte: Eine Frau kann in drei Tücher eingehüllt werden. Überliefert von ‘Abd al-Razzaaq in al-Musannaf (3/273). (mehr …)


Al-Istighfar

Al-ʾIstighfār ist deine erfolgreiche Medizin und Behandlung der Sünden und Fehler, deshalb befahl der Prophet – ṣallā Allāh ʿalaihi wa sallam – immer, dass man um Vergebung bitten soll: „O ihr Menschen, bittet Allāh um Vergebung und kehrt zu Ihm reumütig zurück, denn ich bitte Allāh am Tag 100 Mal um Vergebung und kehre zu Ihm reumütig zurück.“ (mehr …)


Vernachlässigte Sunnan ١

Wiederbelebung der Sunna

‘Amr ibn ‘Awf al-Muzanii berichtete, dass der Gesandte Allaahs s.a.s. sagte: „Derjenige, der eine meiner Sunnan wieder belebt und die Leute danach handeln, wird einen Lohn erhalten gleich dem Lohn derer, die danach handelten;
nichts von seinem Lohn wird abgerechnet.”
Gesammelt bei Ibn Maajah, authentisiert von al-Albaani in Sahiih Sunan Ibn Maajah (1/41-2/173)

Anas ibn Malik sagte, „Der Gesandte Allahs riet mir, ‘Mein Sohn, wenn du am Morgen und am Abend ohne jeglichen Ärger im Herzen gegen jemand sein kannst, dann sei so.’ Dann fügte er hinzu. ‘Mein Sohn, dies ist Teil meiner Sunnah. Wer immer meine Sunnah belebt, hat mich geliebt und wer mich liebt, ist im Garten.’“
(at-Tirmidhi)

Beim erwachen aus dem Schlaf:

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Prophet sagte: Wenn einer aus dem Schlaf erwacht, soll er dreimal Wasser in die Nase führen und es dann ausblasen; denn der Satan verbringt die Nacht auf seine Nase.

(Sahih Muslim Nr 351)

Vor dem Wuduu‘:

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Prophet sagte: Wenn einer unter euch aus dem Schlaf aufwacht, dann soll er seine Hand in die Wasserschüssel nicht hineinführen, bis er sie dreimal gewaschen hat. Denn keiner weiß, wo seine Hand übernachtet hat. (mehr …)


Das islamische Testament

Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Es ist nicht richtig, dass ein Muslim, der etwas besitzt, über das er ein Vermächtnis machen will, zwei Nächte verbringt, ohne dass er bei sich ein von ihm schriftlich niedergelegtes Testament bewahrt.” (mehr …)


Munkar und Nakir

Es wurde in sahih Berichten überliefert, dass die zwei Engel, deren Aufgabe es ist, die Verstorbenen zu befragen, schwarz-blau sind. Der eine heißt al-Munkar und der andere al-Nakir.

At-Tirmidhi (1071) berichtete, dass Abu Huraira (möge Allah mit ihm zufrieden sein) sagte: „Der Gesandte Allahs (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: ‚Wenn der Verstorbene – oder einer von euch – begraben wird, dann kommen zu ihm zwei schwarz-blaue Engel. Der eine von ihnen wird al-Munkar genannt und der andere (mehr …)