Glaube daran – Lebe danach – Sei bereit dafür zu Opfern

Stufen von Jannah und Jahannam

Wie viele Himmel und Höllen gibt es? Wie unterscheiden sich diese Ebenen? Und was muss man tun, um auf jede davon zu gelangen?

Antwort:

Alles Lob gebührt Allah.

Erstens:

Hinsichtlich der Anzahl: Es gibt eine Hölle und ein Paradies, doch beide haben Stufen und Ebenen. Das Paradies wird manchmal in der Sunna im Plural erwähnt, doch bedeutet dies nicht, dass es verschiedene Arten davon gibt. Vielmehr ist dies ein Hinweis auf dessen Größe und auf die verschiedenen Stufen und Ebenen darin oder auf die Größe der Belohnung desjenigen, der es betritt, wie es in dem Hadith von Anas Ibn Malik heißt, dass Umm ar-Rubayyi Bint al-Bara, die Mutter von Haritha Ibn Suraqa, zum Propheten (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) kam und sagte: „O Prophet Allahs, wirst du mir nicht von Haritha berichten?“ (dieser wurde in der Schlacht von Badr durch einen einzelnen Pfeil getötet) „Wenn er im Paradies ist, werde ich es mit Geduld ertragen, doch wenn es anders ist, dann werde ich lange und heftig um ihn weinen.“ Er antwortete: „O Umm Haritha, es gibt Gärten im Paradies – gemäß einem anderen Bericht: viele Gärten – und dein Sohn hat den höchsten Firdaus erreicht.“ (Bukhari, 2809)

Zweitens:

Die Ebenen der Hölle unterscheiden sich entsprechend des Kufr ihrer Einwohner in dieser Welt. Die Heuchler werden auf der niedrigsten Stufe der Hölle sein, wie unser Herr uns mitteilte (ungefähre Bedeutung): „Gewiss, die Heuchler werden sich auf dem untersten Grund des (Höllen-) Feuers befinden, und du wirst für sie keinen Helfer finden“ [4:145]

Die schwächste ihrer Ebenen (in Bezug auf die Qual) – wovor wir Zuflucht bei Allah suchen – wurde vom Propheten (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) in dem von an-Numan Ibn Bashir berichteten Hadith erwähnt, in dem es heißt: „Der Gesandte Allahs (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: ‚Der am wenigsten Bestrafte von den Leuten der Hölle wird ein Mann sein, der zwei Schuhe und Schnürsenkel aus Feuer hat – gemäß einer anderen Version: zwei heiße Kohlen werden unter den Sohlen seiner Füße platziert – wodurch sein Gehirn kochen wird wie ein Topf kocht. Er glaubt nicht, dass irgendjemand härter als er bestraft wird, doch er wird derjenige sein, der am leichtesten bestraft ist.‘“ (Bukhari, 6562; Muslim, 212) Diese Person wird in einem Bericht bei Muslim namentlich erwähnt, wo es heißt, dass es Abu Talib, der Onkel des Propheten (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) väterlicherseits ist, dem Allah seine Strafe verringern wird, aufgrund der Rolle, die er zu Beginn bei der Beschützung des Islams spielte.

Drittens:

Wir wissen von keiner Begrenzung der Anzahl der Stufen und Ebenen im Paradies. Es wurde gesagt, dass ihre Anzahl der Anzahl der Verse im Quran entspricht, basierend auf dem Hadith von Abd-Allah Ibn Amr, der sagte, dass der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: „Es wird zu dem Gefährten des Qurans gesagt: ‚Rezitiere, wie du auf der Erde rezitiert hast, denn dein Rang wird da sein, wo du mit dem letzten von dir rezitierten Vers aufgehört hast.‘“ (Abu Dawud, 1646; Tirmidhi, 2914; von al-Albani in Sahih Abi Dawud als sahih klassifiziert.)

Al-Mundhiri sagte in at-Targhib: „Al-Khattabi sagte: Es heißt in der Überlieferung, dass die Anzahl der Verse im Quran der Anzahl der Stufen oder Ebenen des Paradieses im Jenseits entspricht und es wird dem Leser gesagt: ‚Steige durch die Ebenen bis zu dem Ausmaß, in dem du die Verse des Qurans zu lesen pflegtest.‘ Wer auch immer alles vom Quran rezitiert, wird die höchste Stufe des Paradieses im Jenseits erreichen, und wer auch immer einen Teil davon rezitiert, wird die Stufe erreichen, die dem entspricht, und die Grenze seiner Belohnung wird der Grenze seines Lesens entsprechen.“ (At- Targhib wa-t-Tarhib 2/228)

Doch dieser Gedanke muss weiter erörtert werden, denn der Hadith handelt von dem Manazil (Status, Rang) derjenigen, die den Quran auswendig lernten, nicht von ihren Darajat (Stufen, Ebenen). Die Daraja (Stufe, Ebene) variiert entsprechend ihren Bemühungen in dieser Welt, ebenso wie es andere Handlungen des Glaubens gibt, bei denen die Menschen hinsichtlich ihres Ranges variieren, wie z.B. beim aufrichtigen Glauben, Jihad und anderen. Daher können wir nicht sagen, dass derjenige, der den gesamten Quran auswendig lernte, uneingeschränkt auf der höchsten Stufe des Paradieses sein wird.

Die höchste Stufe des Paradieses ist al-Firdaus, denn es wurde berichtet, dass Abu Huraira (möge Allah mit ihm zufrieden sein) sagte: „Der Gesandte Allahs (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: ‚… Wenn ihr Allah bittet, dann bittet Ihn um al-Firdaus, denn es ist in der Mitte des Paradieses und es ist der höchste Teil des Paradieses, darüber befindet sich der Thron des Barmherzigsten und aus ihm entspringen die Flüsse des Paradieses.‘“ (Bukhari, 2637; Muslim, 2831)

Was mit „der Mitte des Paradieses“ gemeint ist, ist das Beste davon, wie Allah sagt (ungefähre Bedeutung): „Und so haben Wir euch zu einer Gemeinschaft der Mitte (wörtlich: einer mittleren Gemeinschaft; der besten) gemacht …“ [2:143]

In der Sunna wird der Rang derjenigen, die bestimmte Handlungen vollziehen, ebenfalls beschrieben. Beispielsweise:

1. Der Glaube an Allah und die Gesandten:

Es wurde von Abu Said al-Khudri (möge Allah mit ihm zufrieden sein) berichtet, dass der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: „Die Leute des Paradieses werden die Leute in den Abteilungen über ihnen sehen können, ebenso wie ihr die leuchtenden Sterne am Horizont im Osten und Westen seht, aufgrund ihrer anderen Stellung.“ Sie sagten: „O Gesandter Allahs, ist das der Status der Propheten, den niemand außer ihnen erreichen kann?“ Er antwortete: „Nein, bei Dem, in Dessen Hand meine Seele ist, sie sind diejenigen, die an Allah glaubten und an die Gesandten.“ (Bukhari, 2082; Muslim, 2831)

2. Der Jihad für Allah:

Es wurde berichtet, dass Abu Huraira (möge Allah mit ihm zufrieden sein) sagte: „Der Gesandte Allahs (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: ‚Im Paradies gibt es 100 Stufen, die Allah für diejenigen vorbereitet hat, die sich im Jihad auf Allahs Weg bemühen. Die Entfernung zwischen jeder Stufe ist wie die Entfernung zwischen den Himmeln und der Erde.‘“ (Bukhari, 2637)

3. Derjenige, der sich das Märtyrertum aufrichtig wünscht, wird es auch erhalten:

Es wurde von Sahl Ibn Hanif berichtet, dass der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: „Wer Allah aufrichtig um das Märtyrertum bittet, den wird Allah den Status des Märtyrers erreichen lassen, selbst wenn er in seinem Bett stirbt.“ (Bukhari, 1909)

4. Das Spenden um Allahs willen:

Es wurde berichtet, dass Abu Huraira (möge Allah mit ihm zufrieden sein) sagte: „Die Armen kamen zum Propheten (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) und sagten: ‚Die reichen Leute haben alle hohen Stellungen inne. Sie beten, wie auch wir beten, und sie fasten, wie auch wir fasten, doch sie haben überschüssiges Vermögen, mit dem sie die Hajj verrichten, sich um den Jihad bemühen und Almosen spenden können…‘“ (Bukhari, 807; Muslim, 595)

5. Wudu angemessen verrichten, auch wenn es schwierig ist, viele Schritte zur Moschee gehen und auf das Gebet nach dem Gebet warten:

Es wurde von Abu Huraira berichtet, dass der Gesandte Allahs (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: „Soll ich euch nicht von etwas erzählen, wodurch Allah Sünden auslöscht und euch in eurem Rang erhöht?“ Sie sagten: „Doch, o Gesandter Allahs.“ Er sagte: „Verrichtet den Wudu gut, selbst wenn es schwierig ist, unternehmt viele Schritte zu den Moscheen und wartet auf das Gebet nach dem Gebet. Das ist (gleichbedeutend) mit dem Bewachen der Grenze.“ (Muslim, 251)

6. Den Quran auswendig zu lernen:

Abd-Allah Ibn Amr berichtete, dass der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: „Es wird zu dem Gefährten des Qurans gesagt: ‚Rezitiere, wie du auf der Erde rezitiert hast, denn dein Rang wird da sein, wo du mit dem letzten von dir rezitierten Vers aufgehört hast.‘“ (Abu Dawud, 1646; Tirmidhi, 2914; von al-Albani in Sahih Abi Dawud als sahih klassifiziert.)

Derjenige, der eifrig ist, sollte sein Augenmerk auf die höchste Position im Paradies richten, sich darum bemühen, Allahs Wohlgefallen zu erlangen, und das Paradies al-Firdaus zu erreichen, welches das höchste ist, was Allah versprochen hat. Und Allah weiß es am besten.

Translation: ArRayyana.Wordpress.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s