Glaube daran – Lebe danach – Sei bereit dafür zu Opfern

Archiv für Januar, 2011

Urteil über einen Mann, der Ghusl für seine Mutter verrichtet

Ist es zulässig für einen Mann, Ghusl für seine [verstorbenen] Mutter zu verrichten?

Gelobt sei Allaah.

Es ist nicht zulässig für einen Mann, Ghusl für seine Mutter zu verrichten, oder für eine Mutter, Ghusl für ihren Sohn zu verrichten. Ebenso ist es nicht zulässig, dass ein Mann, Ghusl für seine Tochter verrichtet. Ein Mann kann nicht Ghusl für eine Frau verrichten, selbst wenn sie eine von denen ist, für die er Mahram ist. Die einzige Ausnahme ist, dass eine Frau Ghusl für ihren Ehemann verrichten kann und ein Ehemann darf Ghusl für seine Frau verrichten. Abgesehen davon, dass ein Mann nur von anderen Männern gewaschen werden kann, und eine Frau nur von anderen Frauen gewaschen werden kann. (mehr …)


Eine Frau, die den Körper ihres Mannes wäscht

Ist es zulässig, dass eine Frau ihren Mann sieht, nachdem er stirbt, oder ist es Haraam für Sie, ihn zu sehen? Kann sie ihn waschen, wenn es niemanden gibt, der ihn waschen kann?

Gelobt sei Allaah.

Es ist zulässig, für eine Frau ihr Ehemann zu sehen, nachdem er stirbt, und ihn zu waschen laut der korrekteren Ansicht der Gelehrten, die sagt, dass beide Ehegatten den jeweils andere nach dem Tod waschen können, selbst wenn jemand anderes da wäre, der sie waschen könnte, denn ‚ Aa’ishah sagte: „Wenn wir zurück gehen könnten und (mehr …)


Was man über die rituelle Reinheit wissen muss

Was man über die rituelle Reinheit (Taharah) wissen muss

(Die rituelle Gebetswaschung (Wudu‘) – Die rituelle

Benetzung – Die rituelle Ganzwaschung (Ghusl) – Die

rituelle Reinigung mit Erde (Tayammum) – Die rituelle

Benetzung von Verbänden)

von

Dr.Abdul Rahman Al-Sheha


Demut und Konzentration im Gebet

Demut und Konzentration im Gebet

von Schaich Muhammad Salih al-Munadschid


PDF Das Gebet des Propheten, von Naasir-ud-Diin el-Albaani



(Allahs Segen und Friede sei auf ihm)

beschrieben

Vom Anfang (Takbiir) bis zum Ende (Tasliim), als ob du es sehen würdest

Asch-Schaikh Muhammad Naasir-ud-Diin el-Albaani


Umgangsformen des Krankenbesuches – ‘Iyaadah –

Das Besuchen der Kranken – einige Umgangsformen

Was ist die Regelung für Krankenbesuche?

Gelobt sei Allaah.

Die Kranken zu besuchen heißt auf Arabisch ‚Iyaadah (die Wurzel des Wortes bedeutet Rückkehr) weil die Leute von Zeit zu Zeit zurück kommen.

Das Urteil über den Krankenbesuch

Einige Gelehrten sind der Ansicht, dass es eine starke Sunna (Sunnah mu’akkadah) ist. Shaykh al-Islam (Ibn Taimiyya) begünstigt die Ansicht, dass es eine gemeinsame Verpflichtung ist (Fard Kifaayah), wie in al-Ikhtiyaaraat (s. 85) steht und dies ist die richtige Ansicht. Es ist in den Saheehaayn belegt, dass der Prophet salla Allahu alaihi wa sallam sagte: „Es gibt fünf Pflichten, die der Muslim seinem muslimischen Bruder schuldet“ und eine davon ist die Kranken zu Besuch. Laut einer anderen Version: „Die Rechte eines Muslim über ein anderes sind…“ Al-Bukhaari sagte in: Kapitel über die Verpflichtung des Besuches, der Kranken und er überliefert die Worte des Propheten salla Allahu alaihi wa sallam: „Die Hungrigen zu speisen, die Kranken zu besuchen und die Gefangenen zu befreien.“ Zitat Ende. (mehr …)


Wie sollte man das ergänzen, was man vom Janaazah Gebet verpasst hat.

Was ist das Urteil über eine Person, die einen Takbir mit dem Imaam im Janaazah Gebet erreicht, aber drei Takbeerat verpasst hat? Was sollte diese Person tun?

Gelobt sei Allaah.

Er sollte das Janaazah Gebet vervollständigen und die drei Takbeerat rezitieren, um das zu ergänzen, was er verpasst hat, bevor der Sarg weggenommen wird, dann sollte er den Salaam sagen. Der Teil des Gebetes, wo er den Imaam erreicht hat, gilt als der erste Takbeer seines Gebetes, und es reicht für ihn das Mindeste zu sagen, was nach dem zweiten und dritten Takbeer erforderlich ist. (mehr …)


Das Urteil über das waschen und beten über jemanden der Selbstmord begeht

Kann derjenige, der sich selbst tötete gewaschen werden und das (Toten-) gebet über ihn gebetet werden?

Gelobt sei Allaah.

Eine Person, die sich selbst getötet hat, wird gewaschen, über ihn wird gebetet und er wird mit den Muslimen begraben, weil er ein Sünder ist, aber kein Kaafir. Sich selbst zu töten ist eine Sünde, aber es ist nicht (mehr …)


Den Verstorbenen mit Shampoo und Seife waschen

Was ist das Urteil über das Waschen des Verstorbene mit Shampoo und Seife, wenn es eine Menge von Schmutz auf ihn gibt?

Gelobt sei Allaah.

Ich denke, man sollten das tun, was in dem Hadith von Umm ‚Atiyyah erwähnt wird, also man wäscht die Verstorbenen mit (mehr …)


Parfümieren der Verstorbenen

Parfümieren der Verstorbenen und das Auftragen von Bukhoor auf die Leichentücher für Männer und Frauen.

Alles Lob gebührt Allaah.

Erstens:

Es ist Mustahabb die Verkleidung zu parfümieren, egal ob der Verstorbene ein Mann oder eine Frau ist. Dies wird durch die Sahieh Sunnah aufgezeigt. Es ist erwiesen, in den Saheehayn, dass der Prophet (salla Allahu alaihi wa sallam) den Frauen anordnete, die seine Tochter gewaschen haben etwas Kampfer oder ein wenig Kampher bei der letzten Waschung beizumengen . Berichtet von al-Bukhaari, 1253; Muslimisch, 939. Kampher ist eine Art von Parfüm.

Al-Haafiz sagte in al-Fath:

Es wird gesagt, dass der Grund, warum Kampfer verwendet wird, obwohl es ein Parfum ist, aufgrund (mehr …)