Glaube daran – Lebe danach – Sei bereit dafür zu Opfern

Der Hijab führt nicht zu Vitamin-D-Mangel

Was sollten Hijabi-Frauen bei einem Mangel an Vitamin D und Kalzium tun, was aufgrund von verminderter Sonnenbestrahlung auftritt?

Was können wir entgegnen, wenn jemand behauptet, dass er aus diesem Grund keinen Hijab tragen will?

Alles Lob gebührt Allah.

Es ist für Frauen vorgeschrieben, den Kopf und den gesamten Körper vor nicht-mahram Männern zu bedecken, da Allah – erhaben ist Er – sagt (ungefähre Bedeutung):

„O Prophet! Sage deinen Frauen und deinen Töchtern und den Frauen der Gläubigen, dass sie ihre Übergewänder (Schleier) über sich ziehen sollen (d.h. sich komplett abschirmen, außer den Augen oder einem Auge, um den Weg zu sehen). Dies wird besser sein, damit sie erkannt (als freie, ehrenhafte Frauen) und nicht belästigt werden. Und Allah ist Allverzeihend, Barmherzig.“ [Al-Ahzab 33:59]

Und aufgrund anderer Beweise, die bereits zuvor in der Antwort zu Frage Nr. 11774 dargelegt wurden.

Der Hijab ist eine festgelegte Verpflichtung für jede muslimische Frau. Ein Mangel an Kalzium und Vitamin D ist etwas, was medizinisch behandelt werden kann sowie durch den Verzehr von Lebensmitteln, die diese Nährstoffe enthalten und durch Sonnenexposition an einem Ort, wo sich keine nicht-mahram Männer befinden, wie z.B. Sonnenbestrahlung durch das Fenster, auf dem Hausdach, in abgelegenen Parks usw.

Allah – erhaben ist Er – hat den Hijab vorgeschrieben und auferlegt, und Er kennt Seine Schöpfung am besten und das, was das Beste für sie ist. Die Sharia befiehlt nichts, was offensichtlichen Schaden oder erhebliche Probleme verursacht.

Im Anschluss an eine medizinische Studie, an der eine Reihe von Ärzten teilnahmen, lehnte Dr. Muhammad ash-Shakir (Facharzt für Knochenerkrankungen in der King Faisal Spezialklinik in Riad) das ab, was über die islamische Kleidung der Frauen gesagt wurde, dass sie eine Rolle bei Vitamin-D-Mangel spielen würden, und sagte: „Diese Theorie entspricht nicht der Wahrheit.“

Spezialisten glauben, dass eines der Mittel zum Schutz vor Knochenerkrankungen Sonnenbestrahlung ist, um der Haut zu ermöglichen, Vitamin D zu produzieren. Der Hijab der muslimischen Frau hindert sie nicht daran, den Sonnenstrahlen ausgesetzt zu sein, da minimale tägliche Exposition genügt, um ausreichende Mengen dieses Vitamins zu produzieren. (Zitat-Ende aus der Website des Saudischen Gesundheitsministeriums)

http://www.moh.gov.sa/des/sections.php?CatParent=13&CatID=42

Frauen, die aus diesem Grund keinen Hijab tragen, sollte gesagt werden: Fürchtet Allah – erhaben ist Er – und hütet euch vor Seiner Strafe; haltet das ein, was Er euch geboten hat und hört auf, faule Ausreden zu erfinden, denn nichts ist vor Allah verborgen; Er kennt die verräterischen Augen und weiß, was die Brüste verbergen [vgl. Ghafir 40:19]. Sucht Heilmittel und Behandlung in dem, was Allah nicht verboten hat, und ihr werdet es finden, insha Allah.

Möge Allah uns allen helfen, das zu tun, was Er liebt und was Ihm gefällt.

Und Allah weiß es am besten.

Quelle: Islam-QA.com (Frage Nr. 146329)

Co-Quelle: Muslima.de.ms

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s