Glaube daran – Lebe danach – Sei bereit dafür zu Opfern

Einwände gegen die Tatsache das ein Mann Hur’al Ain haben wird, mit denen man den Mann teilen wird

Was geschieht im Paradies mit einem verheirateten Paar? Ich habe gehört, dass die Ehefrau bei ihrem Mann sein wird, doch der Ehemann wird zusätzlich zu ihr 70 Frauen zu seinen Diensten haben. Das scheint mir kein faires Konzept für Frauen zu sein, wenn sie ihren Ehemann auf diese Art teilen müssen.

Alles Lob gebührt Allah.

Erstens:

Der Gläubige muss sich den Gesetzen und Bestimmungen Allahs unterwerfen. Allah sagt (ungefähre Bedeutung): „Die Rede der Gläubigen, wenn sie zu Allah (zu Seinem Wort, zum Quran) und Seinem Gesandten gerufen werden, damit er zwischen ihnen richte, besteht nur darin, dass sie sagen: ‚Wir hören und gehorchen.‘ Das sind diejenigen, denen es wohl ergeht (weil sie ewig im Paradies leben werden).“ [24:51]

Wenn der Gläubige über irgendein Gesetz Allahs verwirrt ist und er nicht weiß, was es bedeutet oder was der dahinter stehende Grund ist, dann muss er das sagen, was diejenigen, die festes Wissen besitzen, sagen (ungefähre Bedeutung): „Wir glauben daran; alles (eindeutige und nicht eindeutige Verse) ist von unserem Herrn.“ [3:7]

Es ist dem Gläubigen nicht erlaubt zu sagen, dass eines der Gesetze Allahs nicht gerecht ist, hoch erhaben ist Allah über so etwas. Allah sagt (ungefähre Bedeutung): „…Und dein Herr ist keiner, der den Dienern Unrecht zufügt.“ [41:46]

Es gibt kein Gesetz, dass besser ist als das Gesetz Allahs. Allah sagt (ungefähre Bedeutung):

„Ist nicht Allah der Weiseste derjenigen, die richten?“ [95:8]

„Begehren sie etwa das Urteil der (der Tage der) Unwissenheit? Wer kann denn besser walten als Allah für Leute, die (in ihrem Glauben) überzeugt sind?“ [5:50]

Zweitens:

In der Fragestellung stecken zwei Fehler und ein Missverständnis. Der erste Fehler ist dort, wo der Fragesteller sagt, dass ein Mann im Paradies 70 Hur al-Ain haben wird. Es ist in der sahih Sunna belegt, dass der Märtyrer (Shahid) 70 Hur al-Ain haben wird. Der Geringste unter den Bewohnern des Paradieses wird zwei Ehefrauen haben und einige werden mehr haben.

Es wurde berichtet, dass al-Miqdam Ibn Madi Yakrib sagte: „Der Gesandte Allahs (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: ‚Der Märtyrer erhält sechs Segnungen von Allah: Ihm wird vom ersten Blutstropfen an vergeben, ihm wird sein Platz im Paradies gezeigt, er wird vor der Qual im Grab beschützt werden, er wird sicher sein vor dem größeren Schrecken, eine Krone der Würde wird auf seinem Kopf platziert, von der ein Rubin besser ist als diese Welt und alles, was darauf ist, er wird mit 72 der Hur al-Ain verheiratet und er wird für 70 seiner Verwandten Fürsprache halten dürfen.‘“ (At-Tirmidhi, 1663; Ibn Maja, 2799; von al-Albani in Sahih at-Tirmidhi als sahih eingestuft.)

Es wurde noch mehr als das berichtet. Abu Naim verzeichnet in Sifat al-Janna von Abu Huraira (möge Allah mit ihm zufrieden sein), dass der Gesandte Allahs (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: „Ein Mann wird am Tag zu 100 Jungfrauen gehen – d.h. im Paradies.“ (Von al-Albani in as-Silsila as-Sahiha, 367, als sahih eingestuft.)

Es wurde von Abu Said al-Khudri berichtet, dass der Gesandte Allahs (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: „Der auf dem geringsten Rang stehende Bewohner des Paradieses wird ein Mann sein, dessen Gesicht sich vom Feuer weg- und zum Paradies hinwendet und für den Er einen schattigen Baum erscheinen lässt… Dann wird er sein Haus betreten und seine zwei Ehefrauen von den Hur al-Ain werden nach ihm eintreten. Sie werden sagen: ‚Preis sei Allah, Der dich für uns erschuf und uns für dich.‘ Und er wird sagen: ‚Niemandem wurde etwas Ähnliches gegeben wie das, was mir gegeben wurde.‘“ (Muslim, 188)

Al-Hafidh sagte: „Die offensichtliche Bedeutung ist, dass das Mindeste, was jedem von ihnen gegeben wird, zwei Ehefrauen sind.“

Drittens:

Der zweite Fehler ist die Aussage des Fragestellers, dass al-Hur al-Ain dem Mann dienen werden. Das ist nicht korrekt, sondern diejenigen, die den Bewohnern des Paradieses dienen werden, sind Knaben von immerwährender Jugend. Allah sagt (ungefähre Bedeutung): „Und unter ihnen gehen ewig junge Knaben umher. Wenn du sie siehst, hältst du sie für ausgestreute Perlen.“ [76:19]

Al-Hur al-Ain werden die Ehefrauen der Männer im Paradies sein, zusätzlich zu ihren Ehefrauen von den Bewohnern dieser Welt. Allah sagt (ungefähre Bedeutung):

„So ist es. Und Wir geben ihnen als Gattinnen Huris mit schönen, großen Augen.“ [44:54]

„indem ihr euch auf (voreinander) gereihten Liegen lehnt. Und Wir geben ihnen als Gattinnen Huris mit schönen, großen Augen.“ [52:20]

Viertens:

Das Missverständnis des Fragestellers ist folgendes: „Das scheint mir kein faires Konzept für Frauen zu sein, wenn sie ihren Ehemann auf diese Art teilen müssen“. Gerechtigkeit besteht in den Gesetzen der Sharia und nicht in dem, was jemand glaubt, der weder die Sharia noch ihre Gesetze kennt und schon gar nicht die dahinter stehenden Gründe.

Die Schwester, die diese Frage gestellt hat, glaubt, dass die Eifersucht in ihrem Herzen und die Depression und das Leid, zu dem sie führt, im Paradies weiterhin bestehen bleiben, doch das ist nicht korrekt und aus diesem Grund ergibt sich ihr falsches Verständnis, welches in der Fragestellung ersichtlich wird.

Allah sagt (ungefähre Bedeutung): „Und Wir nehmen weg, was in ihren Brüsten an Groll ist (während ihrer Lebenszeit auf dieser Welt). Unter ihnen strömen Flüsse. Und sie sagen: (Alles) Lob gehört Allah, Der uns hierher geleitet hat! Wir hätten unmöglich die Rechtleitung gefunden, wenn uns Allah nicht rechtgeleitet hätte. Die Gesandten unseres Herrn sind wirklich mit der Wahrheit gekommen. Und es wird ihnen zugerufen: Siehe, das ist der (Paradies-) Garten. Er ist euch zum Erbe gegeben worden für das, was ihr zu tun pflegtet.“ [7:43]

Im Paradies gibt es nichts als Freude und Glückseligkeit und es gibt keinen Spielraum für Hass und Zorn in den Herzen der Bewohner des Paradieses. Al-Hur al-Ain sind etwas, das Allah als Ehre für die Bewohner des Paradieses erschaffen hat und um deren Freude auszuschmücken. Weiterhin wird einem Mann für den Beischlaf die Stärke von 100 Männern gegeben und somit wird die große Anzahl keine Auswirkungen auf eine Frau haben. Ihre Gefühle gegenüber ihren Nebenfrauen ihres Mannes werden nicht wie die Gefühle auf dieser Welt sein.

Es wurde berichtet, dass Zaid Ibn Arqam sagte: „Der Gesandte Allahs (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte zu mir: ‚Einem Mann wird im Paradies die Kraft von 100 Männern beim Essen, Trinken, Verlangen und Geschlechtsverkehr verliehen.‘ Ein jüdischer Mann sagte: ‚Derjenige, der isst und trinkt, wird sich erleichtern müssen.‘ Der Gesandte Allahs (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte zu ihm: ‚Sie werden sich auf die Art erleichtern, dass Schweiß aus ihren Poren kommt und so wird die Nahrung in ihrem Magen verdaut. »Begehren sie etwa das Urteil der (Zeit der) Unwissenheit? Wer kann denn besser walten als Allah für Leute, die (in ihrem Glauben) überzeugt sind?« [5:50, ungefähre Bedeutung]‘“ (Ahmad, 18827; von Ibn Hibban, 16/443, und von al-Albani in Sahih al-Jami, 1627, als sahih klassifiziert.)

Es wurde von Anas berichtet, dass der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: „Dem Gläubigen wird im Paradies die und die Stärke für den Beischlaf gegeben.“ Es wurde gesagt: „O Gesandter Allahs, wird er tatsächlich dazu in der Lage sein?“ Er sagte: „Er wird die Kraft von 100 (Männern) haben.“ (At-Tirmidhi, 2536; von Ibn Hibban, 16/413, und von al-Albani in Sahih al-Jami, 8106, als sahih eingestuft.)

Und Allah weiß es am besten.

Islam-QA.com (Frage Nr. 25843)

Co-Quelle: Muslima.de.ms

Advertisements

4 Antworten

  1. Anonym

    Selam aleykum liebe Geschwister,

    das ist ein Thema, zu dem ich mir schon seit einiger Zeit Gedanken mache.
    Gläubige Männer sagen es so einfach. „Im Paradies gibt es keine Eifersucht…“
    Aber wenn diese sich mal vorstellen würden, die eigene Frau, mit anderen Männern im Jenseits und der Mann müsste sich seine Frau mit anderen Männern teilen, würde doch keiner so richtig damit klar kommen oder?
    Bitte hilft mir. Ich kann mich mit diesem Gedanken nicht anfreunden.
    Ich habe nunmal diese starke Eifersucht. Und ich habe die Eifersucht JETZT, genauso wie meine Prüfung im Diesseits. Deshalb bringt es mir nichts zu wissen, dass es im Paradies keine Eifersucht gibt.

    1. Februar 2013 um 13:58

    • Wa alaikum salam wa rahmatullahi wa barakatuh.

      Ich kann es nachvollziehen, das dich das Thema beschäftigt. Ich bin kein Alim noch jemand der Fatawa geben darf, dies hier im Blog sind Übersetzungen der Fatawa von angesehen Shuyukh.

      Was ich dir aber mit sicherheit sagen kann ist folgendes:

      Passende Heilmittel für die Leiden des Herzens (in Bezug auf spirituelle und emotionale Leiden) gibt es nur von den Händen der Propheten, Aleyhim as Salam, und den Gesandten Allahs. Das Herz verbessert sich, wenn es sich Wissen über seinen Herrn und Schöpfer und Wissen über Seine (Allahs) Namen, Eigenschaften, Handlungen und Geboten aneignet. Das Herz verbessert sich auch, wenn es vorzieht, Allahs Wohlgefallen zu erlangen und vorzieht, was Er (Allah) will, während er ständig Seine (Allahs) Verbote vermeidet und das, was zu Seinem (Allahs) Verdruss führen könnte.

      Es gibt kein Leben, keine Heilung oder kein Wohlergehen, außer durch diese Methode, welche nur die Gesandten geben können.
      Es ist falsch zu denken, dass man jemals durch einen anderen Weg das Wohlergehen des Herzens erlangen kann, als durch das Vorbild der Gesandten Allahs.
      Diese Fehler resultieren aus der Verwirrung des richtigen Wohlergehens des Herzens, durch das Befriedigen und Stärken seiner niederen tierischen sinnlichen Begierden und Leidenschaften.
      Durch diesen Weg entfernt sich das Herz vom Erlangen des richtigen Wohlergehens und der Stärke,und sogar ihre Existenz ist in Gefahr. Jene, die nicht zwischen diesen beiden Wegen unterscheiden, sollten um das Leben und die Gesundheit ihrer Herzen trauern, oder sogar um die Abwesenheit von ihnen.

      Es gibt zwei Arten von Krankheiten, die das Herz angreifen; die erste ist „Zweifel“ und „Irrtum“ und die zweite ist „sinnliche Begierde“ und „Leidenschaft“. Beide kommen im Quran vor.
      Allah sagt über die Krankheit des Zweifels (ungefähre Bedeutung):
      „…In ihren Herzen ist eine Krankheit (aus Zweifel und Heuchelei) und Allah mehrt ihre Krankheit, und für sie ist eine schmerzliche Strafe dafür (bestimmt), dass sie logen.“ [2:10]

      Und Er sagt (ungefähre Bedeutung):
      „…und auf das die, in deren Herzen Krankheit ist, und die Ungläubigen sagen mögen: ”Was meint Allah mit diesem Gleichnis?…“[74:31]
      Allah sagt, indem er sich auf jene bezieht, die den Quran und die Sunnah als Basis ihrer Gerichte ablehnen (ungefähre Bedeutung):
      „…Und wenn sie zu Allah (zu seinen Worten, dem Quran) und Seinem Gesandten gerufen werden, damit er zwischen ihnen richte, siehe, dann wendet sich eine Gruppe von ihnen ab. Doch wenn das Recht auf ihrer Seite ist, dann kommen sie zu ihm in aller Unterwürfigkeit gelaufen. Ist Krankheit in ihren Herzen? Oder zweifeln sie, oder fürchten sie, dass Allah und Sein Gesandter ungerecht gegen sie sein würden? Nein, sie sind es selbst, die Unrecht begehen…“ [24:48-50]

      Dies ist die Krankheit des Zweifels und des Irrtums.
      Auch sagt Allah über die Leidenschaft und sinnliche Begierde, im Falle des Ehebruchs (ungefähre Bedeutung):
      „…O Frauen des Propheten, ihr seid nicht wie andere Frauen! Wenn ihr gottesfürchtig sein wollt, dann seid nicht unterwürfig im Reden, damit nicht der, in dessen Herzen Krankheit ist, Erwartungen hege, sondern redet in geziemenden Worten…“[33:32]

      Diese Worte sind die Wahrheit und es tut mir leid falls es dich verletzt. Aber wenn du wirklich die Lösung für dein Problem suchst, so habe ich dich darauf hingewiesen, wodurch du dies erreichen kannst. Ich hoffe Allah lässt uns nicht anders sterben den als Muslime. Amin

      Barak Allahu feekum wa salam ualaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

      2. Februar 2013 um 23:19

  2. woodwalker

    was bedeutet für den beischlaf im paradies wird ihm kraft von huntert mann verliehen ist das nicht etwas ekelerregend
    und warum brauchen die männer eigentlich so viele frauen

    26. März 2011 um 23:37

    • Leider ist es sehr schwer deine Perspektive nachzuvollziehen, denn ich weiß weder genau, ob du männlich oder weiblich bist, noch was für einen Standpunkt du hast, sprich an was du glaubst usw. So das ich gezwungen bin, allgemein zu antworten.

      Der Absatz auf den du dich beziehst ist folgender:
      Im Paradies gibt es nichts als Freude und Glückseligkeit und es gibt keinen Spielraum für Hass und Zorn in den Herzen der Bewohner des Paradieses. Al-Hur al-Ain sind etwas, das Allah als Ehre für die Bewohner des Paradieses erschaffen hat und um deren Freude auszuschmücken. Weiterhin wird einem Mann für den Beischlaf die Stärke von 100 Männern gegeben und somit wird die große Anzahl keine Auswirkungen auf eine Frau haben. Ihre Gefühle gegenüber ihren Nebenfrauen ihres Mannes werden nicht wie die Gefühle auf dieser Welt sein.

      Eigentlich ist die Antwort schon im letzten Satz des Absatzes, aber hier nochmal eine Zusammenfassung in anderen Worten, wobei das Thema dadurch nur oberflächlich angeschnitten wird.

      Die Muslime glauben an einen Gott, der wenn er mit uns nach Seinem Maßstab zufrieden ist, oder unzufrieden ist, das Paradies oder die Hölle als Konsequenz für uns hat. Dies ist in vielen Religionen der Fall, nur sind sie nicht auf dem aktuellsten Update mit dem Mohammed salla Allahu aliahi wa sallam kam, denn vieles wurde verändert und verzerrt. Daher sind wir der Überzeugung, das nur der Weg des Islam, der reine Monotheismus, der einzigste Weg ist, um vor dem Höllenfeuer verschont zu bleiben.

      Das Paradies beinhaltet Genüsse und im Gegensatz dazu, ist die Hölle voller Pein, Schmerzen und Qualen. Jeder Genuss auf dieser Welt ist vergänglich. Aber im Paradies wird es grenzenlosen Genuss geben. So wird oft ein Genuss von dieser Welt genommen um ansatzweise sich vorstellen zu können, welche Freuden es im Paradies geben wird. So wird erwähnt, das es Früchte geben wird, die weicher als Butter sind und süß und bekömmlich. In folgendem Vers z.B.

      Und verkünde die frohe Botschaft denjenigen, die glauben und Gutes tun, auf daß ihnen Gärten zuteil werden, in deren Niederungen Bäche fließen; und sooft sie eine Frucht daraus bekommen, sagen sie: „Das ist doch das, was wir schon früher zu essen bekamen.“ Doch ihnen wird nur Ähnliches gegeben. Und ihnen gehören darin Gattinnen vollkommener Reinheit und sie werden ewig darin bleiben. [Surah Al-Baqara 2:25]

      Denn man kann sich nur auf etwas richtig Freuen, dessen Wohltaten einem in ähnlicher Weise schon bekannt sind. Wenn die Freude darauf und im gegenzug die Angst vor der Hölle und die Liebe zu Allah nicht vorhanden ist, so sieht man keinen Grund danach zu streben. Also fassen sich alle Ziele im irdischen Leben zusammen und man denkt nicht darüber hinaus, vorallem, wenn man nicht an Paradies und Hölle glaubt.

      Unter den Wohltaten im Paradies, hält Allah die Hoor al Ain (Jungfrauen), für seinen Diener bereit. Einem Mann wird die Kraft von 100 Männern im Essen, Trinken, im Begehren und im Geschlechtsverkehr gegeben. Der Prophet Mohammed salla Allahu alaihi wa sallam sagte; dem Gläubigen wird im Paradies so und so viel Kraft für den Geschlechtsverkehr gegeben. Und darauf wurde er gefragt: O Gesandter Allahs, wird er wirklich in der Lage sein dies zu tun? Er sagte: Ihm wird die Kraft von Hunder Männern gegeben. Überliefert von Tirmidhi, Nr 2459 (Saheeh Ghareeb)

      Was wahrscheinlich ekelerregend für dich ist, ist das du sehr wahrscheinlich dir etwas vorgestellt hast, was nicht so ist. Ich gehe davon aus, das du dir vorstellst, das alle Frauen zu einem Zeitpunkt beim Mann sind.

      Oder findest du die Tatsache ekelhaft, dass der Mann grundsätzlich mehrere Frauen hat im Paradies? Dies ist ihm bereits im irdischen Leben erlaubt, doch ist der Genuss nicht der gleiche. Und selbst in diesem Leben ist es so, dass jede Frau ihr Reich hat, ihre Zeit usw. Es gibt Männer, deren Verlangen diesbezüglich nun mal groß ist. Aber es gibt Männer, die eine zweite, dritte oder vierte Frau aus Gottesfurcht heiraten, weil sie einer verwittweten Frau beispielsweise helfen möchten, in Ländern in denen es kein Arbeitslosengeld gibt, oder Krankenversicherung usw. Allah kennt das, was Er erschaffen hat und Er hat ihm dies aus Weisheit heraus erlaubt und weil es für beide Parteien, den Mann und die Frauen von Vorteil ist. Wenn man damit so umgeht, wie es Allah wohlgefällig ist, so ist nichts ekelhaftes daran.

      Man kann sehr oft das Thema der Polygamie nicht nachvollziehen, da sehr viele Emotionen mit hoch steigen. Eifersucht, Neid, Ekel, Unverständnis uvm. Doch wenn man sich ein wenig ausführlicher mit dem Thema beschäftigt, dann merkt man, das es sehr viele Vorteile für die Gesellschaft hat, für die Familie an sich, für ein Volk usw.

      Wenn wir jetzt von dem irdischen Leben reden, dann ist dieses islamische Gesetz, d.h. die Polygamie, eine Angelegenheit, die sehr viele Vorteile hat. Vor einigen Jahren, haben selbst die Frauen in Europa die Mehrehe gefordert, da durch die Kriege sehr viele Männer gestorben sind. So ist dies eines der Defizite, die ausgeglichen werden können. Finanzielle und soziale Defizite können damit sehr schnell ausgeglichen werden. Mann kann mehrere Kinder auf ein mal zur Welt bringen usw. Es ist jedoch keine Pflicht mehr als eine Frau zu haben.

      Und Polygamie ist auch etwas, das in der Bibel erwähnt wird, Salomon, Jakob, Moses, Abraham sie alle hatten mehrere Frauen.

      Hier einige Videos zu dem Thema, falls deine Frage nicht ausführlich beantwortet wurde, kannst du gerne nochmal schreiben.

      http://www.pierrevogel.co/index.php?option=com_hwdvideoshare&task=viewvideo&video_id=902&Itemid=1#comment-67

      http://www.pierrevogel.co/index.php?option=com_hwdvideoshare&task=viewvideo&video_id=646&Itemid=1

      Zu dem Thema Mehrehe werden in naher Zukunft inshAllah einige Artikel veröffentlicht.

      27. März 2011 um 13:03

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s