Glaube daran – Lebe danach – Sei bereit dafür zu Opfern

Geschichten der Vergangenen

Ibn Taymiyyah’s -AL‐’AQĪDAT AL‐WĀSITIYYA – PDF

PDF: Al-Aqidat al-Wasitiyya

Al-’A’qiidatul-Waasit und ihre ausführliche Erklärung

Ìmām Ibn Taymiyya sagte:

„Ein shafi’ītischer Richter aus Wāsit (‚Irāq) namens Radī ad‐Dīn al‐Wāsitī besuchte mich auf seinem Weg zur Hajj (Pilgerfahrt). Dieser Shaykh war ein Mann der Güte und des Glaubens. Er beklagte sich über den Zustand der Leute in seinem Land (d.h. ‚Irāq) unter der Herrschaft von Ignoranz, Ungerechtigkeit und Ketzerei der Tartaren (Mongolen).
Er bat mich, ihm eine (Niederschrift der) ‚Aqīda als eine Auskunft für ihn und seine Familie aufzuschreiben. Aber ich lehnte es ab indem ich sagte: „Viele ‚Aqā’id sind geschrieben worden. Wende dich an die Gelehrten der Sunna.“ Jedoch bestand er auf seiner Bitte indem er sagte: „Ich möchte nicht irgendeine ‚Aqīda, sondern eine, die von dir geschrieben wurde.“ Somit schrieb ich diese hier für ihn während eines Nachmittags.“

Advertisements

Biographie von Shaikh al Islam Ibn Taymiyyah, rahimahuAllah.

Taqi ad‐Din Àbû al‐’Abbās Àhmad Ibn ‚Abd‐Al‐Halīm Ibn ‚Abd‐ As‐Salām Ibn Taymiyya al‐Harrānī al‐Hanbalī wurde am Montag den zehnten des Rabi‘ al‐Awwal 661 n.H in Harrān geboren. Sein Vater floh im Jahre 667 n.H. mit der Familie aus Angst vor den Tartaren, welche in das Land des Ìslām eingefallen und sehr dicht bei Harrān waren, nach Damaskus. In Damaskus, dem damaligen Zentrum der Ìslām‐Lehre, folgte Àhmad Ibn Taymiyya dem Weg seines Vaters, welcher selbst Gelehrter des Ìslām war, indem er bei den Großgelehrten seiner Zeit lernte. Unter ihnen war eine gelehrte Frau mit dem Namen (mehr …)


Aus einem Feind wird ein Freund

Beschreibung: Ein erbitterter Feind des Propheten wird durch die Gnade, die ihm als Gefangener entgegengebracht wurde,
zu einem, der ihn zutiefst liebt.

Im sechsten Jahr nach der Hijra (der Auswanderung nach Medina) entschloss sich der Prophet, Gottes Segen und Frieden seien auf ihm,
den Kreis seiner Mission auszuweiten. Er schickte acht Briefe an Herrscher auf der arabischen Halbinsel und den angrenzenden Gebieten, um sie zum Islam einzuladen. Einer dieser Herrscher war Thumamah ibn Uthal. Thumamah ibn Uthal al-Haniefi war einer der mächtigsten arabischen Herrscher in der vor-islamischen Zeit gewesen. Dies war nicht weiter verwunderlich, war er doch der Anführer der Banu Haniefah und einer der Herrscher von Al-Yamamah, dessen Wort niemand zu bestreiten oder sich seinem Befehl zu widersetzen wagte. (mehr …)