Glaube daran – Lebe danach – Sei bereit dafür zu Opfern

Wissensspiel ٢

Anfang Januar findet inshAllah wieder ein neues Wissensspiel statt, bei dem es diesmal exclusive Preise zu vergeben gibt. Es ist deutschlandweit eröffnet und läuft bis zum 31. Januar 2011. Eure Antworten postet ihr bitte als Kommentar auf diesen Blog. Für die vollständige Teilnahme, müsst ihr alle Fragen beantworten, dabei sind euch alle Mittel erlaubt.

InshAllah nehmt ihr zahlreich teil, und lasst euch die Preise nicht entgehen!

Es gibt zu gewinnen;

Platz 1.

1 Niqab

1 Sahih Muslim

1 Hisnul Muslim (nur auf arabisch)

1 Quran CD

3 Dawa DVD’s

1 Überraschung

Platz 2.

1 Hisnul Muslim

1 Der Glaube an die Engel

1 Quran

1 Quran CD

3 Dawa DVD’s

1 Überraschung

Platz 3.

1 Die Drei Fundamentalen Grundlagen

1 Quran CD

3 Dawa DVD’s

1 Überraschung

____________________________

1. Wieviel Ahadith umfasst die Sammlung von Muhyiddin Yahya ibn Sharafiddin exakt?

2. Nenne den Lichtvers?

3. In einem Hadith überliefert von Abdul ibn Masud in den beiden Sahihain werden drei Taten die Allah am liebsten sind überliefert; welche sind diese?

4. In einem Abschnitt einer Sure finden wir die Lösung für Dürre, Mangel an Besitz und Kindern, nenne die zutreffenden Ayat!

5. Nenne die Aya aus dem Quran, in der Allah das Sprechende Tier erwähnt.

6. Zwei Ahadith in Sahih Bukhari und zwei weiter in Muslim erwähnen das Tier, auf dem der Prophet salla Allahu alaihi wa sallam während der Nachtreise und der Himmelfahr ritt. Nenne seinen Namen.

7. Nenne den Namen der Kabaa des Himmels, die jeden Tag von 70.000 Engeln besucht wird und wenn sie von diesem Haus herausgehen, besuchen sie es niemals wieder. Nenne den Beweis aus der Sunna.

Möge Allah euch aufrichtig und erfolgreich sein lassen. AMIN!

Und hier die Antworten:

1. Die vierzig Hadithe von Imam Nawawi ist die berühmteste kleine Sammlung von Ahadith bei Ahlu Sunna wa-l-Dscham’a. Mit vollem Namen hieß er Muḥyī ad-Dīn Abū Zakariyyā Yaḥyā b. Šaraf b. Murrī b. Ḥasan b. Ḥusayn b. Muḥammad b. Ǧumʿa b. Ḥizām al-Ḥizāmī ad-Dimašqī an-Nawawī aš-Safi. Seine Sammlung umfasst jedoch 42 Ahadith.

2. 24:34

3. Abdullah ibn Mas’ud (ra) berichtet, daß er den Propheten (s) fragte: „Welche Tat ist Allah am liebsten?“

Er sagte: „Die Gebete zur richtigen Zeit zu verrichten.“

Ich fragte: „Und dann?“

Er antwortete: „Die gute Behandlung der Eltern.“

Ich fragte: „Und dann?“

Er sagte: „Die Anstrengung (Jihad) auf dem Wege Allahs.“

(Bukhari und Muslim)

4. „Bittet euren Herrn um Vergebung – Er ist ja Allvergebend -, so wird Er den Regen auf euch ergiebig (herab)senden und euch mit Besitz und Söhnen unterstützen und für euch Gärten machen und für euch Bäche machen.“ [71:10-12]

5. [27:82] Und wenn der Befehl gegen sie ergeht, dann werden Wir für sie ein Tier aus der Erde hervorbringen, das zu ihnen spricht, daß die Menschen nicht an Unsere Zeichen glaubten.

6.  Der Name des Tieres wird in Buchari Buch 54, Hadith 429 und Buch 58, Hadith 227 erwähnt.

7. Malik Ibn Sa`sa`a, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Prophet Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Ich war halbwach in der Nähe von der Ka`ba, als ich plötzlich jemanden sagen hörte: Er ist der dritte unter den beiden Männern. Er kam dann zu mir und nahm mich mit. Dann holte er eine goldene Schüssel hervor, die mit Wasser vom Brunnen Zamzam gefüllt war. Er öffnete mein Herz bis zu so und so. Qatada (ein späterer Überlieferer) sagte: Ich fragte denjenigen, der mit mir war (d.h. den Erzähler), was der Prophet mit (bis zu so und so) meinte. Er erwiderte: Er meinte, dass sein Herz bis zum unteren Teil seines Bauches geöffnet wurde. Der Prophet sagte weiter: Mein Herz wurde herausgenommen, mit dem Wasser des Brunnens Zamzam gewaschen und dann wieder zurückgelegt, indem es mit Glauben und Weisheit gefüllt wurde. Ein weißes Tier namens Buraaq wurde hergebracht. Dieses Tier war größer als der Esel und kleiner als das Maultier. Sein Schritt war zu groß, und zwar soweit wie sein Auge erfassen kann. Ich stieg darauf, dann gingen wir, bis wir zum ersten Himmel ankamen. Da befahl Gabriel dem Pförtner des Himmelstores: Öffne! Jener fragte: Wer ist da? Gabriel erwiderte: Ich bin es, Gabriel. Man fragte dann: Wer ist mit dir? Er erwiderte: Muhammad, Allahs Segen und Heil auf ihm. Man fragte weiter: Wurde zu ihm geschickt? Er erwiderte: Ja! Der Pförtner öffnete uns das Tor und sagte: Willkommen, o aufrichtiger Kömmling! Wir kamen zu Adam, Allahs Segen und Heil auf ihm. Der Erzähler erzählt jetzt selbst den Hadith weiter: Der Prophet begegnete dann im zweiten Himmel Jesus und Johannes, Allahs Segen und Heil auf beiden. Im dritten begegnete er Josef; im vierten Idris und im fünften Aaron, Allahs Heil auf ihnen. Der Prophet sagte dann: Wir gingen dann, bis wir zum sechsten Himmel ankamen. Dort traf ich Moses Allahs Segen und Heil auf ihm, und begrüßte ihn. Er sagte: Willkommen, o frommer Glaubensbruder und aufrichtiger Prophet. Als wir an ihm vorüberkamen, weinte er. Da wurde er gefragt: Was bringt dich zum Weinen? Er antwortete: O Allah, das ist ein junger Mann, den Du als Propheten nach mir gesandt hast. Trotzdem werden seine Anhänger in mehrerer Zahl als meine ins Paradies eintreten. Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, fuhr fort: Dann gingen wir weiter, bis wir zum siebten Himmel ankamen und ich ging zu Abraham. Da sah ich vier Flüsse, aus deren Quellen zwei sichtbare und zwei unsichtbare Flüsse herausflossen. Ich sagte: O Gabriel! Was sind diese Flüsse? Er erwiderte: Die zwei unsichtbaren sind zwei Flüsse im Paradies und die zwei sichtbaren sind der Nil und der Euphrat. Danach wurde vor mir Al-Bait Al-Ma`mur (das viel besuchte, altehrwürdige Haus) gehoben. Da fragte ich: O Gabriel, was ist das? Er erwiderte: Das ist Al-Bait Al-Ma`mur, (das viel besuchte, altehrwürdige Haus), das jeden Tag siebzigtausend Engel betreten, und wenn sie von diesem Haus herausgehen, besuchen sie es niemals wieder. Dann wurden mir zwei Trinkschalen angeboten. Die eine enthielt Wein und die andere Milch. Ich griff nach der Milch. Da wurde mir gesagt: Du hast den rechten Weg gewählt! Allah möge auch deinen Anhängern den rechten Weg der natürlichen Art weisen! Dann wurden mir fünfzig Gebete täglich vorgeschrieben…. (Der Prophet fuhr dann im Hadith fort).

[Sahih Muslim Nr. 238 (im arabischen)]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s