Glaube daran – Lebe danach – Sei bereit dafür zu Opfern

Beiträge mit Schlagwort “Al Maut

Es wird kein Ende geben für das jenseitige Leben

Wird das Leben der Menschen im Jenseits für immer andauern oder solange Allah es will? Was besagt der islamische Glauben?

Antwort:

Alles Lob gebührt Allah.

Allah hat bestimmt, dass diese Welt zu einem Ende kommen wird, und Er hat bestimmt, dass ihre Bewohner sterben werden. Allah sagt (ungefähre Bedeutung):

„Alle, die auf ihr (der Welt) sind, werden vergehen; bleiben wird (nur) das Angesicht deines Herrn, Besitzer der Erhabenheit und Ehre.“ [55:26-27]

„Jede Seele wird den Tod kosten. Hierauf werdet ihr zu Uns zurückgebracht.“ [29:57

Dann wird Allah Seine Diener auferwecken und ihnen ewiges Leben verleihen, für das es kein Ende gibt. Er wird sie für ihre Taten zur Rechenschaft ziehen und Er wird diejenigen, die gute Taten verrichteten, belohnen und jene, die üble Taten verrichteten, bestrafen. Die Menschheit wird in zwei Gruppen eingeteilt (mehr …)

Werbeanzeigen

Das gute Ende

Alles Lob gebührt Allah.

Erstens: eine gutes Ende …

Ein gutes Ende ist, wenn ein Mensch vor seinem Tod rechtgeleitet wurde, sodass er sich von dem fernhielt, was den Zorn des Herrn erregt, die Sünden bereute, sich darauf konzentrierte, gottesdienstliche Handlungen durchzuführen sowie gute Taten, und dann in einem guten Zustand starb. Einer der Beweise dafür ist der von Anas ibn Mālik (möge Allah mit ihm zufrieden sein) überlieferte sahīh Hadīth, in dem es heißt: Der Gesandte Allahs salla Allahu alaihi wa sallam sagte: „Wenn Allah etwas Gutes für Seinen Diener will, benutzt Er ihn.“ Sie fragten: „Wie benutzt Er ihn?“ Er antwortete: „Er rechtleitet ihn zu guten Taten bevor er stirbt.“ (Imām Ahmad 11625; al-Tirmidhi 2142; von al-Albāni in al-Silsilah al-Sahīhah 1334 als sahīh klassifiziert).

Der Gesandte Allahs salla Allahu alaihi wa sallam sagte: „Wenn Allah etwas Gutes für Seinen Diener will, versüßt Er ihn.“ Er wurde gefragt: „Was ist diese Süße?“ Er antwortete: „Allah rechtleitet ihn zum Verrichten rechtschaffener Taten bevor er stirbt, dann nimmt Er (seine Seele), während er in diesem Zustand ist.“ (Ahmad 17330; von al-Albāni in al-Silsilah al-Sahīhah 1114 als sahīh klassifiziert). (mehr …)