Glaube daran – Lebe danach – Sei bereit dafür zu Opfern

Beiträge mit Schlagwort “Totengebet

Wie sollte man das ergänzen, was man vom Janaazah Gebet verpasst hat.

Was ist das Urteil über eine Person, die einen Takbir mit dem Imaam im Janaazah Gebet erreicht, aber drei Takbeerat verpasst hat? Was sollte diese Person tun?

Gelobt sei Allaah.

Er sollte das Janaazah Gebet vervollständigen und die drei Takbeerat rezitieren, um das zu ergänzen, was er verpasst hat, bevor der Sarg weggenommen wird, dann sollte er den Salaam sagen. Der Teil des Gebetes, wo er den Imaam erreicht hat, gilt als der erste Takbeer seines Gebetes, und es reicht für ihn das Mindeste zu sagen, was nach dem zweiten und dritten Takbeer erforderlich ist. (mehr …)


Ghusl nach einer Totenwaschung?

Preis sei Allah.

Die korrekte Gelehrtenansicht ist, das Ghusl nach der Waschung des Verstorbenen Mustahabb ist, jedoch ist es nicht verpflichtend.

Dies ist die Ansicht von Ibn ‘Abbaas, Ibn ‘Umar, ‘Aa’ishah, al-Hasan al-Basri, Ibraaheem al-Nakha’i, al-Shaafa’i, Ahmad, Ishaaq, Abu Thawr, Ibn al-Mundhir und andere, und es ist ebenso die korrekteste Ansicht von Ibn Qudaamah.

Siehe auch: Sunan al-Tirmidhi, 3/318; al-Mughni, 1/134

Shaykh al-Albaani sagte: (mehr …)


Wie sollte eine Frau in Leichentücher eingehüllt werden?

Preis sei Allah

Die Madh’habs (Hanafi, Maaliki, Shaafa’i, Hanbali und Zaahiri) sind einig, dass es mustahab ist für eine Frau in fünf Tücher gehüllt zu werden.

Siehe auch: Badaa’i’ al-Sanaa’i’ (2/325); Mawaahib al-Jaleel (2/266); al-Majmoo’ (5/161); al-Mughni (3/390) und al-Muhalla (5/120).

Ibn al-Mundhir sagte: Die meisten Gelehrten von denen gelernt wurde, waren der Ansicht, dass eine Frau in fünf Tücher gehüllt werden soll.

Al-Mughni (3/391).

‘Ata’ sagte: Eine Frau kann in drei Tücher eingehüllt werden. Überliefert von ‘Abd al-Razzaaq in al-Musannaf (3/273). (mehr …)