Glaube daran – Lebe danach – Sei bereit dafür zu Opfern

Beiträge mit Schlagwort “Bukhari

Stufen von Jannah und Jahannam

Wie viele Himmel und Höllen gibt es? Wie unterscheiden sich diese Ebenen? Und was muss man tun, um auf jede davon zu gelangen?

Antwort:

Alles Lob gebührt Allah.

Erstens:

Hinsichtlich der Anzahl: Es gibt eine Hölle und ein Paradies, doch beide haben Stufen und Ebenen. Das Paradies wird manchmal in der Sunna im Plural erwähnt, doch bedeutet dies nicht, dass es verschiedene Arten davon gibt. Vielmehr ist dies ein Hinweis auf dessen Größe und auf die verschiedenen Stufen und Ebenen darin oder auf die Größe der Belohnung desjenigen, der es betritt, wie es in dem Hadith von Anas Ibn Malik heißt, dass Umm ar-Rubayyi Bint al-Bara, die Mutter von Haritha Ibn Suraqa, zum Propheten (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) kam und sagte: „O Prophet Allahs, wirst du mir nicht von Haritha berichten?“ (dieser wurde in der Schlacht von Badr durch einen einzelnen Pfeil getötet) „Wenn er im Paradies ist, werde ich es mit Geduld ertragen, doch wenn es anders ist, dann (mehr …)

Werbeanzeigen

Einige Sunnan des Freitags

Zusammengestellt und Übersetzt von Arrayyana.wordpress.com

  • Ghusl
  • Die Nacht von Jumua nicht unter den Nächten für das Qiyyam al Layl auswählen
  • Segenswünsche auf den Propheten salla Allahu alaihi wa sallam sprechen
  • Sure al Kahf lesen
  • Das Freitagsgebet
  • Nach dem Freitagsgebet einen Mittagschlaf halten
  • Erst nach dem Freitagsgebet zu Mittag essen

Ghusl

Abu Sa`id Al-Chudryy berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Die Gesamtwaschung des Körpers (Ghusl) am Freitag ist jedem Volljährigen* Pflicht!“ (*Die Volljährigkeit eines Menschen beginnt nach der Schari`a mit der Geschlechtsreife. Vgl. dazu Hadith Nr. 0877, 0879 und 0880)

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 0858]

`Abdullah Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Wenn jemand von euch zum Freitagsgebet kommt, soll er vorher eine Gesamtwaschung seines Körpers (Ghusl) vorgenommen haben.“

Vgl. dazu Hadith Nr. 0858, 0879 und 0880

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 0877]

Es gibt Meinungsverschiedenheiten unter den Gelehrten, ob es Pflicht oder nur erwünscht ist, freitags zu duschen. Um der Meinungsverschiedenheit jedoch zu entgehen, sollte man stets nach dem besten streben.

Unerwünscht die Nacht von Jumua unter den Nächten für das Qiyyam al Layl auswählen

Muslim :: Book 6 : Hadith 2546 (mehr …)


Das islamische Testament

Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Es ist nicht richtig, dass ein Muslim, der etwas besitzt, über das er ein Vermächtnis machen will, zwei Nächte verbringt, ohne dass er bei sich ein von ihm schriftlich niedergelegtes Testament bewahrt.” (mehr …)


Munkar und Nakir

Es wurde in sahih Berichten überliefert, dass die zwei Engel, deren Aufgabe es ist, die Verstorbenen zu befragen, schwarz-blau sind. Der eine heißt al-Munkar und der andere al-Nakir.

At-Tirmidhi (1071) berichtete, dass Abu Huraira (möge Allah mit ihm zufrieden sein) sagte: „Der Gesandte Allahs (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: ‚Wenn der Verstorbene – oder einer von euch – begraben wird, dann kommen zu ihm zwei schwarz-blaue Engel. Der eine von ihnen wird al-Munkar genannt und der andere (mehr …)


Vorzüge der 10 Tage von Dhul Hidscha

Audio: Die gesegneten Tage von Dhull Hijja (<<<klicken)

Es gibt viel zu gewinnen, so mache das Beste aus diesen unschätzbaren und unersetzlichen 10 Tagen. Beeile dich, gute Werke auszuführen, bevor der Tod vor der Tür steht und man seine eigene Nachlässigkeit und sein Versagen bedauert und man bittet (in die Welt) zurückkehren zu dürfen, jedoch die Bitte nicht erhört wird; beeile dich, bevor der Tod dem Menschen von seinen Hoffnungen trennt und der Mensch mit seinen Taten im Grab eingeschlossen wird. 

   

Vorzüge der 10 Tage vom Monat Dhul Hidscha  

Alles Lob gebührt Allah, Der die Zeit geschaffen hat und einige Zeiten über andere bevorzugt hat; so hat Er spezielle Monate, Tage und Nächte mit Vorzügen ausgestattet, so dass diese besser als andere sind und in ihnen der Lohn (für begangene Taten) vervielfacht wird. (mehr …)